Bluefaced Leicester Schafe in Deutschland

4395/G001 Daisy aus 2014

Wenn Sie diese Seite gefunden haben, interessieren Sie sich vermutlich für Hochleistungsschafe, die zudem noch ausgesprochen edel aussehen und deren umgänglicher Charakter unweigerlich zu Familienanschluss und sehr persönlicher Bindung führt.

Vielleicht haben Sie auch Bluefaced Leicester Schafe im Vereinigten Königreich oder den USA gesehen und sich gefragt, ob man diese Rasse nicht auch in Deutschland halten kann.

Oder Sie filzen und spinnen und trachten nach der wahrscheinlich besten Wolle aller Rassen, der Bluefaced Leicester Shearling Wool.

Als Lammproduzent und Berufsschäfer werden Sie nach Vererbern und der Möglichkeit suchen, die Vorzüge der Mules zu nutzen. Und wenn Sie je versucht haben, Schafe aus dem Mutterland UK zu importieren, dann werden Sie sich fragen, ob es Bluefaced Leicester Schafe überhaupt in Deutschland geben kann:

Ja, es gibt sie.

Nach langer Odyssee sind sie tatsächlich hier. Noch kurz vorm Inkrafttreten der neuen EU-Regelungen, die einen weiteren Import dieser Rasse nahezu unmöglich machen, traf der LKW in der Nacht vor Heilig Abend 2014 bei uns ein.

Warum Bluefaced Leicester ?

Hallo, is this Germany?

Es wäre glatt gelogen, zu behaupten, die Entscheidung diese Rasse irgendwie nach Deutschland zu bekommen und weiterzuziehen wäre aus rein wirtschaftlichen Gründen gefallen. Das Gegenteil ist wohl eher der Fall. Erst nachdem wir uns in England in die Schafe verliebten, wurde uns das Potenzial bewußt und nur dieses Potenzial ließ dann unsere Anstrengungen auch wirtschaftlich sinnvoll erscheinen und machte so den Import erst möglich.

In England sind Bluefaced Leicester Böcke der wesentliche Vererber bei der Erzeugung der sehr verbreitete Gebrauchskreuzung Mule. Über 50% aller Schlachtlämmer Großbritanniens haben als Großvater einen BFL-Bock, weil dieser Bock der Robustrasse auf der er eingesetzt wird, genau die Eigenschaften hinzugibt, die in der Schlachtlämmerproduktion gefragt sind. Daß Bluefaced Leicester und Mules ausgesprochen schön anzusehen sind, ist aber auch nicht ganz nebensächlich.  

Tierimportstreß

Abfahrt bei Nacht

Nach über einem Jahr Recherche, nach mehreren Reisen nach England, nach Monaten voller Suche nach Schafen, Gesetzeslücken und Importmöglichkeiten, nach unzähligen Telefonaten mit Veterinären und Transporteuren mit der Defra in UK und dem Landratsamt in Sachsen, dem Staatministerium und dem Schafzuchtverband, nach Hoffen und Bangen, Verzweiflung und Wut, viel Kaffee und wenig Schlaf gingen unsere in Westengland in Quarantäne zusammengezogenen Ladys und Craig yr Orsedd endlich auf die Reise.

Doch auch nachdem der Transport eines Holländers eigentlich rollen sollte, waren die Probleme nicht zu Ende. Am Ladeort traf der LKW schon mit 5 Stunden Verspätung und in der Dunkelheit ein. Doch der behauptete Stau war im Internet nicht zu finden. Die geplante Fähre war nun schon nicht mehr zu kriegen. Der Kontakt zu den Fahrern riß auch noch ab. Dann ein Telefonat, daß lebende Tiere wegen Wellengangs nicht auf die Fähre dürften. Die sofort angerufene Rederei wußte davon allerdings nichts. Unsere Schafe waren also auf dem Weg - irgendwo - das war sicher. Vielleicht in Dover oder schon in Frankreich oder noch auf der Fähre. Die nächste Meldung erreichte uns am Morgen des 23. Dezember per SMS aus Holland: "Our car is broken. We have to change the vehicle". Inzwischen war auch die reine Transportzeit nicht mehr zu halten. Wir bangten nur noch.

Nicht nur das Fahrzeug, auch die Besatzung hatte gewechselt. Und die Route auch. Unsere Schafen waren auf der falschen Autobahn unterwegs. Nach Dresden nicht nach Trebsen. Erst mit Hilfe des Veterinäramtes gelang es, die Fahrer davon zu überzeugen auf direktem Wege zu uns zu fahren und die falsch geplante Route zu verlassen. Das zog natürlich eine amtliche Entladekontrolle nach sich. Mitten in der Nacht. Doch die Fahrer meldeten sich nicht wie angeordnet eine halbe Stunde vor Eintreffen.

Angekommen

Lichterglanz

23:30 schließlich rollt ein roter Viehtransporter im CocaCola-Lock in festlichster Beleuchtung in unsere Auffahrt.  

Das sind die Falschen

Wo sind die BFL?

Entsetzt stehe ich auf dem Fahrstuhl der Holländer und sehe die mitgebrachten Schafe. Schwarze Köpfe, krause Locken überall. Das sind nicht unsere! 

Durch das Umladen sehe ich hinter der Klappe die Wensleydale von Antje Reps die auf diesem Transport ebenfalls Zuchttiere aus dem Mutterland geholt und wie wir die ganze Zeit über mitgezittert hat. Durch das Umladen stehen die Hintersten nun zu vorderst und beim Ausladen auch gleich durch- und ineinander. Die Böcke sind nervös und voller Tatendrang. Und die Bluefaced Leicester müssen durch die Mitte der andern, denn abgeladen werden dürfen nur sie und keinesfalls die Wensleydale - EU-Recht! Da hilft nur beherztes Ein- und Durchgreifen auf der Ladefläche. 

Zum allerersten Mal greife ich in echte angewachsene Bluefaced Leicester Wolle. Zum ersten Mal schiebe ich Wolken. Weiße lanolinduftende Kuschelwolken. 

Ja, das sind unsere!

Baumschmuck

6 Schafe am Tannenbaum

Endlich sind unsere Schafe da und bei Licht und beruhigt und alles ist gut. Dank abschließender Veterinärkontrolle haben wir einen Gesundheitsstatus und auch keine Angst mehr vor einer Quarantäneanordnung und es kehrt Ruhe ein. Bei uns und bei den Schafen. 

Rule Britannia!

rule the waves

Britannia rule the waves!

lesen...

Kraftfutter und Mais

Pellets

Wir füttern Kraftfutter

säckeweise

 

lesen...

Dwayne the Rock Johnson

Dwayne the Rock Johnson

Dwayne the Rock Johnson

DE011400176396
* 08.04.16 5,0kg 

verkauft nach Österreich

lesen...

David the Knife Bowie

David the Knife Bowie

David the Knife Bowie

DE011400176395
* 08.04.16 4,6kg 

schon verkauft

lesen...

Dr. Sheldon Lee Cooper

Dr. Sheldon Cooper

Dr. Sheldon Lee Cooper

DE011400176392
* 22.03.16 4,0kg 

schon verkauft

lesen...

Daryl Crossbow Dixon

Daryl Crossbow Dixon

Daryl Crossbow Dixon

DE011400176384
* 24.04.16 6,9kg 

verkauft nach Österreich

lesen...

shearing sheep

longblow

Wertvolle Fasern gewinnen!

lesen...

It's tupping time

Tupping time

He has a job to do!

lesen...

Craig yr Orsedd

3363/G014

Craig yr Orsedd
* 10.03.2014 ET

lesen...

Grace

DE011400374573

Grace
* 29.05.2015

lesen...

Penny

DE011400374574

Penny
* 05.06.2015

lesen...

Arbeiten mit Profis

Bertram Bölkow

Bertram Bölkow fotografier­te für einen Kunden unsere Schafe. Im Stall und auf den Weiden.

lesen...

Hili

3570/G020

Hili
* 04.03.2014 ET

lesen...

Besuch bei Martens

Schäfer Martens

Nach dem unsere Schafe Top-Thema der Bauernzeitung waren, meldete sich Jochen Martens aus Kühsen.

lesen...

Folly

3570/G018

Folly
* 02.02.2014 ET

lesen...

Bauernzeitung berichtet

Artikel BZ

Auch die Bauernzeitung nimmt sich unserer Schafe an und berichtet auf zwei Seiten.

lesen...

Bandwürmer

Moniezia expansa

Nicht unterschätzen:
Bandwürmer! 

lesen...

AGRA 2015

AGRA 2015

Zum ersten Mal Tierschau,
zum ersten Mal AGRA,
zum ersten Mal Sieger!

lesen...

Bluefaced Leicester Lamm geboren

Ein Häschen

Am 15.05.2015 wurde das erste Deutsche Bluefaced Leicester Lamm geboren.

lesen...

Es gibt keine Events in diesem Monat.